Vor (noch) nicht ganz 100 Jahren gründete Milton Ray Hartmann die Genossenschaft «Schweizer Schul- und Volkskino», aus der die heutige Educa hervorgegangen ist. Dieses Jahr feiern wir sowohl die 100 vergangen Jahre als auch die zukünftigen. Mit dem Jubiläumsprogramm Centanni soll beides gewürdigt und gefeiert werden.

Die multimediale Website wird die Produktionen und Ergebnisse als roten Faden durch das Jubiläum hindurch dokumentieren. Darüber hinaus ist sie die zentrale Plattform, um den Wandel im digitalen Bildungsraum greifbar zu machen. Dies im Sinne eines kollaborativen und partizipativen Prozesses, der Schulleitungen, Lehrpersonen, Berufsbildungsprofis oder Eltern dazu einlädt, sich aktiv am Diskurs zu beteiligen. Sei dies auf der «Karte des Wandels» oder im «Forum»
 

ähnliche Beiträge

12.10.2021

Rund 60 Einträge auf der «Karte des Wandels» bewerben sich aktuell um den Anerkennungspreis die «Goldene Maus». Bis zum 21. November entscheidet das Publikum mittels Voting, welche Projekte es in die Endauswahl schaffen. Die Teilnahmefrist läuft noch bis zum 7. November 2021.

26.10.2021

Sie haben Ihr Projekt auf der «Karte des Wandels» eintragen? In unserem Video-Tutorial finden Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihren Eintrag bearbeiten und Ihre Chancen auf die «Goldene Maus» erhöhen können.

13.7.2021

Eine Reise hundert Jahre zurück mit stetem Blick in die Gegenwart: Das epische Bühnenstück zum hundertjährigen Bestehen von Educa nimmt die Zuschauenden mit zu den Anfängen der Genossenschaft und schlägt die Brücke zu den heute wirkenden Innovationskräften im Bildungsraum.

11.10.2021

Sie möchten neue Wege gehen und innovative digitale Projekte an Ihrer Schule umsetzen? Die Milton Ray Hartmann-Stiftung unterstützt Sie dabei. Auf der neu lancierten Website der Stiftung können Sie Ihr Gesuch eingeben – die Stiftung prüft es gerne gemäss ihrer Förderkriterien.