«Goldene Maus»

Milton Ray Hartmann gründete 1921 die gemeinnützige Genossenschaft «Schweizer Schul- und Volkskino». Er hatte das Potenzial des damals neuen Mediums Film erkannt. Mit Kofferkinoapparaten machte er es den Schulen schweizweit zugänglich – eine Pionierleistung in der Erschliessung neuer Technologien für die Bildung.

Wir nutzen das 100-jährige Jubiläum, um ganz im Sinne von Milton Ray Hartmann, die Geschichte fortzuschreiben und in die Moderne zu überführen. Die Anerkennung «Goldene Maus» ist mit 15'000 Franken dotiert.

Klärung der Rechtssicherheit

Das ausgewählte Projekt werden wir zudem auf die Rechtssicherheit in Bezug auf den Datenschutz prüfen und eine Empfehlung für die Korrektur allfälliger Schwachstellen abgeben. So wird die «Goldene Maus» auch als Anschauungsbeispiel für den Umgang mit der komplexen und in mancher Hinsicht unsicheren Rechtslage dienen.

Video

Das ausgewählte Projekt wird in einem professionell produzierten Video vorgestellt. Dabei werden auch die Erkenntnisse und Empfehlungen durch eine Fachperson erläutert. Das Video wird im Rahmen der Centanni-Schlussveranstaltung und anschliessend auf der Website von Educa gezeigt.

Teilnehmen

Alle Projekte, die sich auf der «Karte des Wandels» eintragen, kommen automatisch in die Auswahl für die «Goldene Maus». Teilnehmen können Schulen, Institutionen oder Personen, die sich mit der Digitalisierung im Bildungsbereich beschäftigen. Es spielt keine Rolle, ob das Projekt bereits realisiert wurde oder sich noch in der Planungsphase befindet. 

Eingabefrist

7. November 2021 

Vorauswahl Publikumsvoting

Die Vorauswahl zur «Goldenen Maus» wird in Form eines öffentlichen Votings durchgeführt. Die Teilnehmenden werden eingeladen, ihren Beitrag weiter zu dokumentieren und die Merkmale des Vorhabens/Projekts in Bezug auf die (vorgesehenen) Lern-/Lehrmethoden und die Nutzung von ICT-Tools aufzuzeigen. 

Das Online-Voting für die «Goldene Maus» endet am 21.11.2021. 

Endauswahl

Die Beiträge, die beim Publikumsvoting die meisten Stimmen erhalten haben, sind für die zweite Runde der Ausschreibung für die «Goldene Maus» nominiert. Eine Jury beurteilt die Beiträge und zeichnet das Projekt zur «Goldenen Maus» aus, dem sie besondere Signalwirkung für die Ausgestaltung des digitalen Bildungsraums Schweiz zuspricht. Die Prämierung der «Goldenen Maus» findet im Dezember 2021 statt. Die Details werden noch bekanntgegeben. 

Teilnahmebestimmungen pdf, 144.88 KB